Businessplan Vorlagen

Pläne, Strategien, Roadmaps - Unternehmen verlassen sich auf diese Dinge, um eine Perspektive für das, was ansteht zu bekommen. Strategisch angelegte Meilensteine und sorgfältiges Planen für Wachstum und Expansion, Visionen wohin das Unternehmen in 10 Jahren steuert, Ziele, innerhalb der Zeitplanung eingehalten werden sollen - all das bedarf intelligenter, umsichtiger und kalkulierter Planung.

Unabhängig davon, ob Sie ein Start-up-Unternehmen, ein KMU oder ein Fortune-500-Unternehmen sind, ein solider Geschäftsplan ist von entscheidender Bedeutung. Und natürlich ist das Schreiben von Geschäftsplänen eine gewaltige Aufgabe. Aber was ist, wenn Sie etwas brauchen, das den Input von anderen erfordert? Sagen wir, ein Online-Formular oder eine PDF-Vorlage, bei denen die Antworten Ihrer Kollegen und Manager von Bedeutung sind? Nun, hier ist eine Sammlung von PDF-Templates für die Geschäftsplanung.

Dabei handelt es sich um wunderschön gestaltete Templates, die speziell auf Unternehmen und Firmen zugeschnitten sind, die nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Der schwierige Teil wurde bereits erledigt, und das ist die Gestaltung des Templates. Diese dienen als Vorlage für jeden Meilenstein, den Ihr Unternehmen benötigt. Sie müssen sich nicht darum kümmern, etwas von Grund auf neu zu erstellen, Sie müssen sich nur auf den Inhalt konzentrieren. Einige dieser Templates enthalten oder sammeln Zusammenfassungen, Chancen, Erwartungen, Ausführung, Finanzpläne, Prognosen, das Ganze.

Business-Plan Vorlagen helfen Ihnen dabei eine klare Sicht auf das, was vor Ihnen liegt zu bekommen. Sie helfen Ihnen die Dinge zu organisieren, zu planen und können Ihnen so helfen erledigte Aufgaben effizienter von Ihrer To-do-Liste zu streichen.

 Vorlage für ein Formular für den Strategieplan
Vorschau

Vorlage für ein Formular für den Strategieplan

Konzentrieren Sie sich auf die Zukunft und halten Sie Ihr Unternehmen mit der Vorlage für einen Strategieplan von Jotform auf Kurs. Füllen Sie einfach das dazugehörige Formular mit Ihrem Unternehmensüberblick aus, tauchen Sie tiefer ein mit einer SWOT Analyse und beenden Sie das Ganze durch Bestimmung Ihrer strategischen Ziele, Aktionen und finanziellen Plänen. Unsere komplett anpassbare Vorlage wandelt die eingegebenen Formular-Antworten in ausgefeilte PDF-Dokumente um, welche Sie herunterladen, ausdrucken oder sofort teilen können.

Was sind die sieben Bestandteile eines Business-Plans?



  1. Zusammenfassung. Dies ist ein Überblick über Ihren Business-Plan. Die Zusammenfassung sollte die Angebote, den Auftrag, die Ziele und die Prognosen Ihres Unternehmens enthalten. Betrachten Sie sie als eine Art Elevator Pitch für Ihren Geschäftsplan. Wenn Sie hier das Interesse der Investoren nicht wecken können, werden diese wahrscheinlich nicht weiterlesen.
  2. Beschreibung und Geschichte des Unternehmens. Beschreiben Sie nicht nur Ihre Tätigkeit, sondern auch die rechtliche Struktur und die Geschichte Ihres Unternehmens. Wenn Sie das Unternehmen gerade erst gegründet haben, können Sie die Unternehmensgeschichte durch die Erfahrung Ihres Führungsteams ersetzen. Der Zweck dieses Abschnitts besteht darin, die Unternehmensstruktur zu erläutern und Vertrauen in die Personen aufzubauen, die das Unternehmen leiten.
  3. Produkte und Dienstleistungen. Erläutern Sie, was Ihr Unternehmen anbietet, ob es sich dabei um Produkte, Dienstleistungen oder eine Kombination aus beidem handelt. Beschreiben Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen im Detail. Erläutern Sie, was Ihr Angebot einzigartig macht, wie hoch Ihre Gewinnspannen sind, welche Art von Nachfrage Sie dafür sehen, usw.
  4. Markt- und Wettbewerbsforschung. Investoren wollen wissen, ob es eine Nachfrage für Ihr Angebot gibt. Beschreiben Sie den Zielmarkt und den Nutzen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung für potenzielle Kunden. Geben Sie auch Prognosen darüber ab, wohin sich die Branche in den nächsten Jahren entwickeln wird. Gehen Sie außerdem auf Ihre Konkurrenten und den Grad der Marktsättigung ein.
  5. Vertriebs- und Marketing Strategie. Dieser Bereich Ihres Business-Plans erklärt, wie Sie Ihre Produkte vermarkten werden. Skizzieren Sie Elemente wie Ihr ideales Kundenprofil (ICP) sowie Ihre Marketingkanäle, Ihr Budget und Ihre Methoden.
  6. Operative und logistische Aspekte. Beschreiben Sie, wie Sie Materialien beschaffen werden, wenn Sie Produkte verkaufen, und welche Technologie Sie benötigen, um diese Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Machen Sie auch Angaben zu Ihrem Team, z. B. wie viele Mitarbeiter Sie benötigen und wie Sie die Mitarbeiter führen werden.
  7. Finanzplan und Prognosen. Es ist wichtig, darzulegen, dass Ihr Unternehmen finanziell lebensfähig sein wird. Dazu benötigen Sie Prognosen zu Einnahmen und Ausgaben. Viele Investoren wollen Muster-Kontoauszüge, Bilanzen und Cashflow-Prognosen sehen.


Wie schreibt man einen Business-Plan?

Ihr Business-Plan sollte ein realistischer Fahrplan sein, der Sie beim Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens unterstützt. Achten Sie beim Verfassen des Plans auf einen ausgewogenen Ansatz, damit Sie nicht blind für mögliche Fallstricke und Risiken sind. Sie werden jeden der sieben zuvor besprochenen Abschnitte ausarbeiten.

Das Bearbeiten dieser Abschnitte kann überwältigend sein, daher beginnen manche Leute mit einem einseitigen Geschäftsplan, der kurze Absätze für jedes Element enthält. Eine andere Möglichkeit einen Vorsprung in der Erstellung zu erhalten, ist die Arbeit mit einer Business-Plan Vorlage. Sobald Sie einen guten Anfang gemacht haben, können Sie jeden Abschnitt erweitern, um ein überzeugendes Argument für Ihr Unternehmen zu liefern.

Kann ich meinen Business-Plan selber schreiben?

Yes, you can. However, depending on your writing experience and goals, you may want outside help. If the business plan is for internal use with the purpose of improving business functions, you’ll likely be OK tackling it alone. But if you’re trying to secure funding from a bank or investors, a professional business plan writer can give you a leg up.

Auch wenn Sie sich entscheiden es selbst zu erledigen, lassen Sie einen guten Freund oder einen Business-Mentor Ihren Plan überprüfen und Feedback geben. Eine objektive zweite Sichtweise wird Ihnen helfen Ihre Arbeit zu verbessern.

Welche vier Arten Business-Pläne gibt es?



  1. Einseitiger oder Mini-Business-Plan. Die Optione eines Business-Plans auf "einer Seite" ist eine gute Möglichkeit, Ihren Geschäftsplan besser zu fokussieren und die wesentlichen Elemente hervorzuheben. Sie kann ein effektiver Weg sein, den Plan Ihres Unternehmens in einem Workshop vorzustellen oder anderen schnell einen Überblick über Ihr gesamtes Unternehmen zu geben.
  2. Traditioneller Business-Plan. Der traditionelle Business-Plan ist ausführlicher als sein einseitiges Gegenstück und umfasst mehr Abschnitte (oft sind es mehr als 40 Seiten). Er kann z. B. detaillierte Finanzdaten, Muster für die Markenbildung und Dokumente zur Wettbewerbsanalyse enthalten.
  3. Business Model Canvas (BMC). Das Business Model Canvas ist eine visuellere Darstellung Ihrer Geschäftsarchitektur. Es enthält Abschnitte für Infrastruktur, Angebot, Kunden, Finanzen usw. Viele Unternehmen finden das BMC attraktiv, da es auf einer einzigen Seite zusammengefasst werden kann.
  4. Strategischer Business-Plan. Der strategische Geschäftsplan kann verschiedenen Zwecken dienen, z. B. dem Nachweis der Durchführbarkeit, der Erörterung der Betriebsplanung oder der Wachstumsprognose. Er umreißt die Ziele des Unternehmens, seine Strategie zur Erreichung dieser Ziele und die Unternehmensstruktur. Der Hauptunterschied zwischen diesem und dem traditionellen Plan besteht darin, dass er sich auf spezifische strategische Maßnahmen konzentriert.


Was sind die häufigsten Fehler in Business-Plänen?

  • Schlecht geschriebene Texte. Schlampig verfasste Texte können darauf hindeuten, dass es Ihnen mit Ihrem Unternehmen nicht ernst ist oder dass es Ihnen an der nötigen Professionalität fehlt.
  • Unrealistisch Erwartungen. Sie sollten zwar optimistisch in Bezug auf Ihr Unternehmen sein, aber wenn Ihre Finanzprognosen mehr Ihre Hoffnungen als die Realität widerspiegeln, werden die Anleger möglicherweise zögern, Ihr Unternehmen zu unterstützen.
  • Fehlen von Belegen. Wer Ihren Geschäftsplan prüft, möchte sehen, wie Sie Ihre Behauptungen untermauern. Sie können Forschungsunterlagen, Finanzbeispiele und Schätzungen beifügen, um Ihre Argumente zu untermauern.
  • Fehlende Definition der Zielgruppe. Für einen erfolgreichen Marketingplan müssen Sie Ihr spezifisches Zielpublikum definieren. Investoren und Finanzinstitute müssen sehen, ob Sie sich sicher sind, an wen Sie verkaufen wollen.
  • Unausgewogen. Es ist wichtig, die Risiken und potenziellen Vorteile darzulegen. Diese Analyse zeigt den Investoren, dass Sie Ihr Unternehmen in seiner Gesamtheit betrachten.