Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt

Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt

Wie die meisten Dinge in Google Forms, ist auch das Hinzufügen von Dropdown-Feldern ganz einfach. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie eine Dropdown-Liste mit Antwortoptionen zu einer Frage hinzufügen können, und lernen verschiedene Gründe kennen, warum Sie diese Art von Fragen zu Ihren Formularen hinzufügen sollten, an die Sie vielleicht noch nicht gedacht haben.

Wie Sie eine Dropdown-Liste mit Optionen hinzufügen können

Wahrscheinlich haben Sie bereits ein Formular, dem Sie eine Auswahlliste hinzufügen möchten. Wenn nicht, gehen Sie zu Google Forms und klicken Sie auf das große Pluszeichen, um ein neues Formular zu erstellen.

Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt Image-1

In Ihrem Formular, klicken Sie auf die Frage, der Sie die Dropdown-Liste hinzufügen möchten oder fügen Sie eine neue Frage hinzu, indem Sie das Pluszeichen im Menü rechts klicken. Klicken Sie die Box oben rechts im Fragefeld.

Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt Image-2

Dann wählen Sie Dropdown.

Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt Image-3

Jetzt können Sie Optionen für Ihre Dropdown-Liste hinzufügen, indem Sie Option hinzufügen klicken. Um den Optionstext zu bearbeiten, klicken Sie einfach darauf.

Wie man einen Dropdown in Google Forms erstellt Image-4

Falls Sie Ihre Option neu anordnen müssen, geben Sie zu den sechs Punkten links neben der Option und ziehen Sie sie, um sie neu anzuordnen.

Eine einfachere Möglichkeit, um Formularformulare mit Drag & Drop hinzuzufügen

Das Hinzufügen von Fragen und Auswählen der Dropdown-Option funktioniert, aber wäre es nicht schön, wenn Sie visuell jeden Fragetyp aus einer umfassenden Liste auswählen und ohne zusätzliche Schritte in Ihr Formular ziehen könnten?

Das können Sie mit dem Online-Formulargenerator Jotform.

Vielleicht sehen Sie den großen Vorteil noch nicht, aber wenn Sie Google Forms häufig verwenden, werden Sie irgendwann an eine Wand stoßen. Das liegt daran, dass Google Forms nicht über viele zusätzliche Funktionen verfügt.

Jotform hingegen bietet eine umfangreiche Liste von Fragetypen und Hunderte von Widgets, die Sie per Drag & Drop an Ihre Formulare anpassen können, um die benötigten Daten zu erhalten. Jotform wächst mit Ihnen, und Sie erhalten mit dem kostenlosen Starter-Paket Zugang zu allen Funktionen. Probieren Sie es aus.

In der Zwischenzeit sollten wir uns ein paar Vorteile von Dropdown-Formularen ansehen.

Pro-Tipp

Erstellen Sie kostenlos benutzerdefinierte Dropdown-Formulare mit Jotform, der besten Alternative zu Google Forms!

Die 6 wichtigsten Vorteile der Verwendung von Dropdown-Feldern

1. Verringern Sie den Platz, den Ihr Formular einnimmt

Wenn Sie beispielsweise nach dem Land des Wohnsitzes einer Person fragen, können Sie ein Dropdown-Menü mit allen möglichen Ländern einfügen. Das erspart den Befragten das Blättern durch mehr als 200 Optionen, um zur nächsten Frage zu gelangen.

2. Formatieren Sie Ihre Antworten auf eine bestimmte Weise

Wenn Sie die Antworten auf eine Frage auf eine bestimmte Weise anzeigen möchten, können Sie ein Dropdown-Menü verwenden, um sicherzustellen, dass die Antwortoptionen einheitlich sind. Wenn Sie den Teilnehmern die Möglichkeit geben, ihre eigenen Antworten einzutragen, können Sie Antworten mit Tippfehlern erhalten. Wenn alle Antworten das gleiche Format haben, lassen sie sich auch leichter sortieren und ordnen.

3. Sammeln Sie Informationen von den Befragten, die sich nicht sicher sind, was Sie wählen sollen.

Wenn Sie Ihrem Dropdown-Menü eine Option “Sonstiges” hinzufügen, können Befragte, die sich nicht sicher sind, welche Option am besten zu ihnen passt, “Sonstiges” wählen und ihre eigene Antwort eingeben.

4. Verhindern Sie falsche oder irrelevante Antworten

Wenn Sie eine Liste mit gültigen Antworten in Ihr Dropdown-Menü aufnehmen, können die Befragten keine ungültigen Antworten eingeben. Das ist hilfreich, wenn Sie z.B. nach dem Bundesland eines Befragten fragen, für das es eine definierte Liste von Optionen gibt.

5. Sparen Sie den Benutzern Zeit

Jedes Mal, wenn Sie vermeiden können, dass die Befragten etwas manuell ausfüllen müssen, sparen Sie ihnen Zeit.

6. Machen Sie Ihre Formulare professioneller

Dropdowns können die Struktur Ihrer Fragen verbessern, sodass Ihre Formulare oder Umfragen übersichtlicher und leichter zu lesen sind.

Sehen Sie auch Jotform’s detaillierten Guide zu: Google Forms

Foto von Ivan Samkov

Kommentar abschicken:

Jotform Avatar
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.

Kommentieren:

Podo Comment Schreiben Sie den ersten Kommentar.